Panasonic EW-BW10 im TestDas Panasonic EW-BW10 ist ein Blutdruckmessgerät für das Handgelenk. Solchen Geräten wird oft nachgesagt, dass die Messergebnisse nicht ausreichend exakt sind und teilweise sogar fehlerhafte Angaben liefen. Wir wollten es genau wissen und haben das kompakte und preiswerte Modell ausgiebig getestet. Kann es nicht vielleicht doch mit hochpreisigeren Oberarmmessgeräten mithalten?

Verpackung und Lieferumfang
Klein, leicht und handlich: Mit einem Gewicht von weniger als einem Pfund und Abmessungen von 10,0 mal 10,0 Zentimetern passt das Gerät in jede Handtasche. Es wurde mit einer stabilen Aufbewahrungsbox geliefert, außerdem gehörte eine ausführliche Anleitung zum Lieferumfang.

1

Verarbeitung & Design
Auf den ersten Blick wirkt das Gerät fragil und unscheinbar, doch die Verarbeitung kann sich wirklich sehen lassen. Gehäuse, Display, Tasten und Manschette hinterließen einen sehr soliden und hochwertigen Eindruck, alles passte perfekt zusammen. Das strahlend weiße Design ist wohltuend schlicht und einfach, was nicht nur die Bedienung erleichtert, sondern auch das Ablesen der Messwerte.

2

Ausstattung und Funktionen
Klein, aber oho: Eine erste Begutachtung ergab, dass dieses Gerät viele hilfreiche Funktionen und Features enthält. So verfügt es beispielsweise über eine praktische Positionierungshilfe, so dass der Arm bei der Verwendung ganz bequem aufliegen kann. Der Clou: Die Positionierungshilfe ist gleichzeitig auch die Aufbewahrungsbox! Außerdem wurde das Gerät mit einem praktischen Warnsystem ausgestattet: Es warnte unsere Testpersonen nicht nur bei Bluthochdruck und Herzrhythmusstörungen, sondern machte sich auch bei eventuellen Fehlmessungen bemerkbar. Insgesamt sind 90 Speicherplätze vorhanden. Bei dreimaliger Messung pro Tag könnte also ein Profil für etwa vier Wochen angelegt werden. Wer möchte, kann sich jederzeit den Durchschnittswert aller bisherigen Messungen anzeigen lassen. Gut gefiel uns auch die optische Pulsanzeige. Die Manschette besitzt eine dem Gelenk nachempfundene Form und passt für Handgelenke mit einem Umfang von 12,5 bis 22,0 Zentimetern. Da das Display nicht quadratisch ist, sondern Querformat besitzt, können die ohnehin schon recht großen Ziffern und Werte hervorragend abgelesen werden. Die einzelnen Ziffern haben eine Größe von etwa 15 Millimetern, was selbst für fehlsichtige Menschen akzeptabel ist.

556

Handhabung & Komfort
Das Gerät kommt mit nur zwei Tasten aus und ist somit sehr nutzerfreundlich. Während die erste Taste das An- und Ausschalten ermöglicht, konnten wir uns mithilfe der zweiten Taste die bisher gespeicherten Messwerte anzeigen lassen. Vor dem Einschalten sollte jedoch auf jeden Fall die Manschette angelegt werden, was erfreulicherweise ganz einfach funktioniert. Sie ist übrigens keineswegs unangenehm starr und steif, sondern flexibel und durchaus komfortabel zu tragen. Nach dem Einschalten beginnt das Gerät sofort mit der Messung. Wird der Arm nicht ruhig gehalten, blinkt sofort ein Warnsignal auf. Der Pumpvorgang erfolgt auffallend schnell, so dass unsere Befürchtung, es könnte zu einer schmerzhaften Kompression des Armes kommen, nicht bestätigt wurde. Das Pumpgeräusch ist kaum hörbar und würde in der Öffentlichkeit sicherlich kaum bemerkt werden, so dass eine diskrete Messung kein Problem ist. Nach der Messung wird auf dem Display ein Symbol sichtbar („M“ für Memory). Ein kurzer Druck auf die Speichertaste reicht dann aus, um den gemessenen Wert sicher zu speichern. Die Löschung der gespeicherten Messreihe erfolgt nach einem längeren Druck auf die gleiche Taste. Insgesamt ist die Anwendung dieses Gerätes also sehr intuitiv und fast schon spielend einfach. Es ermöglicht überall und jederzeit eine Blutdruckmessung und ist unserer Meinung nach daher auch für Urlaubsreisen oder am Arbeitsplatz optimal. Letztendlich trägt aber auch gerade der fehlende Schlauch, der bei Oberarmmessgeräten unverzichtbar ist, zu dem wirklich hervorragenden Nutzer- und Tragekomfort bei. Einziger Kritikpunkt: Die gespeicherten Messwerte lassen sich lediglich in numerischer Reihenfolge abrufen. Eine Angabe von Datum oder Uhrzeit gibt es dabei leider nicht. Wer aber nicht unbedingt krankheitsbedingt eine zeitgenaue Kontrolle der Messergebnisse benötigt, wird diese Funktion auch nicht vermissen.

67

Zuverlässigkeit & Messgenauigkeit
Der Hersteller verspricht in seiner Produktbeschreibung klinisch validierte Messergebnisse nach EU-Norm. Wir waren gerade in diesem Punkt jedoch ein wenig skeptisch, denn auch uns war natürlich im Vorfeld zu Ohren gekommen, dass Messgeräte für das Handgelenk zum Teil weniger genau sind als Modelle für den Oberarm. Doch wie wir im Vergleich mit einem professionellen Medizinprodukt schnell feststellen konnten, liefert das Panasonic EW-BW10 tatsächlich sehr exakte Ergebnisse. Zu Abweichungen kam es zwar gelegentlich, diese waren aber so gering, dass sie im Prinzip auf das endgültige Resultat der Messung keinen Einfluss hatten. Wir verglichen das Modell später noch mit einem Gerät für den Oberarm, auch hier zeigte es sich sehr zuverlässig.

Vorteile
+ Sehr großes Display im Querformat
+ Stabile Aufbewahrungsbox, die gleichzeitig als Positionierungshilfe dient.
+ Einfache Handhabung und Warnanzeige bei Fehlmessungen
+ Optische Pulsanzeige
+ Sehr genaue Messergebnisse
+ Warnung bei Bluthochdruck und Herzrhythmusstörungen

Nachteile
– Gespeicherte Messungen werden nur numerisch und nicht mit der Angabe von Datum und Uhrzeit angezeigt.

3

Fazit
Das Panasonic EW-BW10 ist sicherlich ein Highlight unter den Blutdruckmessgeräten für das Handgelenk. Es bietet nicht nur ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, sondern überzeugte uns gleichzeitig auch mit einer intuitiven Bedienung und zuverlässigen Messergebnissen. Das große Display ist vorbildlich, die zusätzliche optische Pulsanzeige eine wichtige Hilfestellung für den Nutzer. Super: das integrierte Warnsystem, das uns sofort über Fehlmessungen informierte und uns auch einen eventuellen Bluthochdruck oder Herzrhythmusstörungen anzeigte. Wir finden: Hier handelt es sich um ein tolles Gerät, das völlig zu Recht die Bestnote 5 verdient!


<< zum Blutdruckmessgerät Test / Vergleich 2021

<< zum Amazon Blutdruckmessgerät Bestseller